Startseite / Aktuelles / News / “Sozialengagement der Vereine stützen“:

“Sozialengagement der Vereine stützen“:

Mehr BFD-Stellen für den Berliner Sport gefordert

Der LSB hält die Zahl der Einsatzstellen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) im Vereinssport für unzulänglich: "Die Nachfrage würde die fünffache Zahl an Plätzen rechtfertigen", so Berlins Sport-Präsident Klaus Böger nach einer Abstimmung im Kreis der Landessportbünde am Wochenende im Saarland. 500 Plätze stehen zu zentraler Verteilung über die Deutsche Sportjugend zur Verfügung, nur 20 davon entfallen auf Berlin. "Die Gesamtzahl von 35 000 BFD-Stellen deutschlandweit kann sich durchaus sehen lassen, das Sport-Kontingent ist aber zu knapp bemessen", argumentiert Böger. Gerade in einer Stadt wie Berlin seien die gesellschaftlichen Anforderungen an die Vereine besonders hoch. Der Bund als Financier des Dienstes müsse deshalb deutlich aufstocken.

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116