Startseite / Aktuelles / News / Silber für die Tischtennis-Damen

Silber für die Tischtennis-Damen

Die Berlinerinnen Xiano Shan und Petrissa Solja (Foto) sowie Ying Han erkämpften erste Olympia-Medaille für deutsche Tischtennis-Frauen

 

Xiano Shan und Petrissa Solja vom ttc berlin eastside und Ying Han haben nach einer starken Leistung bei den Olympischen Spielen in Rio die Silbermedaille erkämpft und damit die allererste Medaille für die deutschen Tischtennis-Frauen bei Olympia überhaupt gewonnen. Sie mussten sich nur dem Team aus China geschlagen geben.

Xiano Shan und Petrissa Solja blicken auf eine Spitzensaison: Sie haben mit dem ttc berlin eastside das Finale um die europäische Champions League gewonnen, den Pokal und zum dritten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft. Damit wiederholten sie nach 2014 das seltene Triple. LSB-Präsident Klaus Böger sandte Glückwünsche: „Sie haben Ihre Erfolgsserie bravourös fortgesetzt. Mit Tempo, Kraft, Kampfgeist, Selbstbewusstsein und viel Einsatz haben Sie einen weiteren großen Triumph in Ihrer Karriere errungen. Herzlichen Glückwunsch!”

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116