Startseite / Aktuelles / News / Neue LSB-Initiative gestartet

Neue LSB-Initiative gestartet

Systematische Talentsuche soll in allen Berliner Grunschulen eingeführt werden

Der LSB hat den offiziellen Startschuss für die neue Initiative „Berlin hat Talent“ gegeben. Ziel ist es, an allen Berliner Grundschulen ein systematisches und flächendeckendes Talentscreening aufzubauen. Dieses bundesweit einmalige Projekt wird gemeinsam mit den Berliner Senatsverwaltungen für Gesundheit und Soziales, für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie Inneres und Sport umgesetzt. Ziel ist es, die motorischen Fähigkeiten von Kindern in ganz Berlin zu untersuchen und kontinuierlich zu verbessern: Sportliche Talente werden durch Talentsichtungsgruppen betreut und gefordert, Kinder mit motorischen Defiziten durch ausgewählte Sportvereine gefördert. Die motorischen Fähigkeiten der Kinder in Deutschland verschlechtern sich seit Jahren. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt des?halb für Kinder und Jugendliche  ein tägliches Mindestmaß an Bewegung von 60 Minuten. Das erreichen in Deutschland lediglich 15 Prozent dieser Altersgruppe.

LSB-Vizepräsident für Leistungssport, Robert Bartko fasste den aktuellen Stand des Projekts bei der Pressekonferenz zusammen: „Im vergangenen Jahr haben über 3.000 Drittklässler in Berlin den Deutschen Motorik-Test absolviert, davon wurden bereits 50 Talente in Sichtungsgruppen überführt. Zurzeit werden etwa 30 Kinder in Bewegungsfördergruppen betreut. 2015 wird die Sichtung umfangreicher fortgesetzt und auf fünf Stadtbezirke ausgeweitet. Allein im Januar haben rund 1.200 Grundschulkinder den Deutschen Motorik-Test in Lichtenberg absolviert.“

Die Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst begleitet das Projekt wissenschaftlich und will, so Prof. Jochen Zinner, einen Beitrag leisten, um Kindern den Zugang zum Sport zu erleichtern.

 

Foto: Camera4

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116