Startseite / Aktuelles / News / Neue Erzieher-Ausbildung in Berlin

Neue Erzieher-Ausbildung in Berlin

Kooperationsunterzeichnung: (v.l.) Hartmut Brocke und Birgit Hoppe (SPI), Klaus Böger (LSB)

LSB, Kita-Trägergesellschaft „Kinder in Bewegung gGmbH" und Stiftung SPI bilden ab August 2012 staatlich anerkannte Erzieherinnen / Erzieher mit sport- und bewegungspädagogischem Profil aus

Weil Sport und Bewegung die Lernfähigkeit und Sozialkompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern, soll es in Berliner Kitas künftig staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher mit bewegungs- und sportpädagogischem Profil geben. Deshalb haben der LSB und die Kita-Trägergesellschaft "KiB - Kinder in Bewegung gGmbH" des Berliner Sports mit der "Stiftung SPI (Sozialpädagogisches Institut Berlin 'Walter May')" eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Hartmut Bro­cke und Birgit Hoppe von der Stiftung SPI sowie LSB-Präsident Klaus Böger stellten die neue Erzieher-Ausbildung auf einer Pressekonferenz in der Kita Wolgaster Straße vor, die zu den 21 Sportkitas der KiB gehört. Im August soll diese deutschland- weit erste Ausbildung beginnen. Träger der Fachschule für Sozialpädagogik (EBS - Erziehung, Bildung und Sport) ist die Stiftung SPI. Die praktische Ausbildung läuft unter Regie von LSB und KiB.
Die Ausbildung soll insbesondere für eine Tätigkeit in der sportorientierten Kinder- und Jugendhilfe, in Sport- und Bewegungskitas sowie in Einrichtungen der Freizeitpädagogik und Jugendsozialarbeit qualifizieren.
Interessenten können sich um einen Ausbildungsplatz bewerben: Stichwort "Bewerbung EBS", Stiftung SPI, Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung, Hallesches Ufer 32-38, 10963 Berlin.

Information:
Tel. 25 93 739 0 oder www.stiftung-spi.de

 

Infoveranstaltungen für Interessierte finden am 14. Juni 2012 um 17:30 und am 28. Juni 2012 um 11:00 Uhr, Hallesches Ufer 32-38 statt.

Foto: Kooperationsunterzeichnung: (v.l.) Hartmut Brocke und Birgit Hoppe (SPI), Klaus Böger (LSB)

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116