Startseite / Aktuelles / News / Integration durch Sport

Integration durch Sport

Volksbegehren zum Erhalt der Sporthallen für den Schul- und Vereinssport

Seit September 2015 sind 62 Sporthallen für die Unterbringung von Flüchtlingen requiriert worden, rund 100 Sportvereine sind betroffen. Die unmittelbaren Wirkungen sind Ausfälle von Sportangeboten, Kosten für Ersatzräume, weite Wege, Transport- und Lagerkosten für Geräte, immenser Mehraufwand bis zur Belastungsgrenze für die ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Ausgehend davon und weil Massenunterkünfte nicht für die dauerhafte Unterbringung von Menschen geeignet sind, hat die Initiative „Integration durch Sport - Sporthallen für den Schul- und Vereinssport erhalten“ ein Volksbegehren gestartet. Ziel der Initiative einzelner Vereine und Verbände ist es, innerhalb kürzester Zeit 20.000 Unterschriften für die Rückführung der Sporthallen an die Schulen und Vereine zu sammeln. Der Landessportbund Berlin teilt das Anliegen der Initiative, hält aber ein Volksbegehren „ aus zeitlichen und rechtlichen Gründen nicht für zielführend“, so LSB-Präsident Klaus Böger. Dennoch könne es helfen, den Druck zu erhöhen. Alle Informationen zum Volksbegehren finden Sie hier.

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116