Startseite / Aktuelles / News / Bewegung, Sport und Psyche

Bewegung, Sport und Psyche

Das 7. LSB-Gesundheitsforum war ein Volltreffer

„Die starke Teilnehmerzahl zeigt, dass wir ganz offenbar das richtige und ein wichtiges Thema gewählt haben“, stellte Dr. Jürgen Wismach, Vorsitzender der LSB-Gesundheitskommision, bei der Eröffnung des 7. Gesundheitsforums am vorletzten Mai-Samstag in der LSB-Sportschule am Priesterweg fest. Um die 140 Teilnehmer, jede Menge Ärzte, Übungsleiter, Trainer und „einfache Mitmacher“, ausgebuchteG Workshops und Interesse queer durch alle Altersgruppen bestätigten ihn. Der Forums-Titel „Bewegung, Sport und Psyche“ umfasste dabei ein weites Feld, beschrieb Synergien zwischen verschiedenen Fragen und bot damit eine ganze Menge an theoretischem und vor allem Praxiswissen. Den Fachvortrag hielt mit Prof. Dr. Friedel Reischies (Bodelschwingh-Klinik Wilmersdorf, Charité) ein ausgemachter Spezialist, der es dennoch verstand, seine Aussagen in Sachen „Sport zur Prävention und Behandlung psychischer Erkrankungen“ populär, locker und nachvollziehbar zu vermitteln. Depressionen seien heute die zweitwichtigste Erkrankung in der Beeinträchtigung der Lebensjahre, war zu erfahren. Und dass „Sport in Form von Intervall-Ausdauertraining als Add-On zu antideppressiven Therapien wirksam ist“. Stimmungsverbesserungen, so der Professor, sei vor allem durch Ausdauertraining möglich. Kraftsport dagegen wirke weniger. Wie man „Patienten“ dazu bringt, zwei bis drei Mal in der Woche sich eine halbe Stunde zu bewegen, das ist ein großes Problem. Fachmann und Publikum kamen zur selben Schlussfolgerung: „Es gibt keine Werkzeuge für Übungsleiter und Ärzte, wie man jemanden zum Sport kriegt und aktiviert.“ In den Workshops – Box-Workout, Yoaga für Kinder, Progressive Muskelrelaxation, Qigong, Rücken-Relax, Energetische Konzepte der chinesischen Medizin – freilich gab es ganz viele, begierig und neugierig aufgenommene Vorschläge und Hinweise zur Sache. Ganz nach dem Motto: Learning by doing. Und genau dafür sie sind gedacht, die Gesundheitsforen des LSB.

Klaus Weise

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116