Startseite / Aktuelles / News / Berlins Olympia-Aufgebot wächst

Berlins Olympia-Aufgebot wächst

Robert Harting gehört zum deutschen Olympia-Team für Rio. Foto: Engler

Weitere 24 Berliner wurden in das deutsche Olympia-Team für die Sommerspiele in Rio (5. bis 21. August) berufen.

Nachdem in der ersten DOSB-Nominierungsrunde sieben Segler und zwei Radsportler feststanden, kam jetzt eine stattliche Anzahl von Athletinnen und Athleten aus 14 Sportarten hinzu. Dabei handelt es sich unter anderem um den Diskuswerfer Robert Harting sowie aus dem Ruder-Achter Andreas Kufner und Martin Sauer (Steuermann), die schon 2012 in London Gold gewannen.

 

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Sportarten und Teilnehmer, die entweder einem Berliner Verein angehören oder dem Olympiastützpunkt Berlin zugeordnet sind:

 

Judo: Laura Vargas Koch, Luise Malzahn, Maren Kräh und Sven Maresch.

Kanu: Marcus Groß

Leichtathletik: Robert Harting und Betty Heidler (Hammer)

Moderner Fünfkampf: Lena Schöneborn und Annika Schleu

Rudern: Anton Braun, Hans Gruhne, Maximilian Korge,  Andreas Kuffner, Martin Sauer, Karl Schulze, Ronja Fini Sturm und als Alternate Athletes (Ersatz) Julia Richter

Wasserspringen: Patrick Hausding, Maria Kurjo, Nora Subschinski und Elena Wassen

Tischtennis: Xiaona Shan und Petrissa Solja

Radsport: Luis Brethauer (BMX)

 

Dazu gab es erste Kommentare:

 

Der vielfache Europameister Patrick Hausding: „Nach vier Jahren endlich wieder Olympische Spiele – einmal mehr freue ich mich, beim hochkarätigsten Sportereignis der Welt an den Start gehen zu dürfen! Ich brenne für eine weitere Medaille und werde alles dafür geben – selbst die Zika-Mücken sollten sich vorsehen!“

 

Lena Schöneborn, die vor achte Jahren siegte: „Wow – endlich ist es offiziell und auch ich bin für die Olympischen Spiele 2016 in Rio nominiert. Nach Peking und London sind es jetzt meine dritten Spiele und ab dem 18. August werde ich noch einmal zeigen, was ich kann.“

 

Robert Harting: „Wichtig war, dass ich vor ein paar Tagen Deutscher Meister wurde und mir praktisch damit das Olympia-Ticket sicherte, während andere sich noch in der Warteschleife befinden. Ich hoffe nur, dass ich bis zum Wettkampf in Rio wieder meine volle Leistungsfähigkeit erreicht habe.“

 

Petrissa Solja: „Ich freue mich riesig, es werden in Rio meine allerersten Spiele sein. Bei den European Games in Baku vor einem Jahr habe ich schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen von dem, was einen erwartet. Seitdem bin ich noch viel motivierter.“

 

Die dritte und letzte Nominierungsrunde findet am 12. Juli in Frankfurt/Main statt. Dann werden die übrigen Leichtathleten und Schwimmer benannt, vor allem aber die Mitglieder der Spielsportmannschaften, also im Fuß- und Handball sowie Hockey.

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116