Startseite / Aktuelles / News / Berliner Olympia-Team geehrt

Berliner Olympia-Team geehrt

Regierender Bürgermeister Müller, Sportsenator Henkel und LSB-Präsident Böger gratulieren allen Teilnehmern

Die Sportmetropole Berlin hat im Olympiastadion den Auftakt der bevorstehenden Saison gefeiert. Ein besonderer Programmpunkt in diesem Jahr: die „Welcome Home“-Zeremonie für die Olympia-Teilnehmer des „Team Berlin Rio“.

 

Die Sportler, die sich beim Olympiastützpunkt Berlin auf die Wettkämpfe in Rio vorbereitet haben, wurden von dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller, Sportsenator Frank Henkel sowie LSB-Präsident Klaus Böger für ihr Engagement und ihre herausragenden Leistungen geehrt. An jeder vierten der 42 Medaillen für Deutschland war das „Team Berlin Rio“ beteiligt. Insgesamt holten die Sportlerinnen und Sportler in den olympischen Wettkämpfen vier Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze in die deutsche Hauptstadt.

 

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller: „Die sportliche Bilanz des ‚Team Berlin Rio‘ kann sich sehen lassen. Die Team-Mitglieder waren in Rio hervorragende Botschafter unserer Stadt in der internationalen Sportwelt. Dafür danke ich im Namen Berlins von ganzem Herzen. In einer guten Woche fangen für den anderen Teil des ‚Team Berlin Rio‘ die Paralympics an. Die Sportmetropole Berlin und die Berlinerinnen und Berlinern drücken dann von neuem die Daumen und hoffen gemeinsam auf weitere Medaillen. Ich wünsche unseren Team-Mitgliedern für die Paralympics in Rio viel Erfolg! Selbstverständlich gilt das Gleiche für die Berliner Proficlubs, denen ich einen erfolgreichen Start in die Saison 2016/2017 wünsche!“

 

Frank Henkel, Senator für Inneres und Sport: „Unser Berliner Team in Rio hat uns Freude gemacht. Wir haben in den zwei Wochen viele unglaubliche Leistungen und Erfolge erlebt, und auch einige Überraschungen. Die Bilanz ist hervorragend: Rund jede vierte deutsche Medaille kommt aus der Sportmetropole Berlin. Der Olympiastützpunkt Berlin hat damit seinen sehr guten Ruf wiederholt bestätigt. Alle Berliner Sportlerinnen und Sportler haben sich jahrelang auf diesen großen Moment bei den Olympischen Spielen intensiv vorbereitet und verdienen dafür höchste Anerkennung, auch wenn sich manche Medaillenhoffnungen nicht erfüllt haben. Sie alle haben unsere Stadt großartig vertreten.“

 

LSB-Präsident Klaus Böger: „Die Erfolge der Berliner Sportler in Rio zeigen nicht nur, wie ausgezeichnet unsere Athleten in der Spitze aufgestellt sind, sondern auch, wie gut die Arbeit in der Breite funktioniert. Bereits die Förderung im Kindesalter – beispielsweise durch tolle Projekte wie BERLIN HAT TALENT – legt den Grundstein für spätere Top-Leistungen. Und auch wenn diese nicht erreicht werden: Jedes Kind, das Sport treibt, tut etwas sehr Gutes für sich selbst.“

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116