Startseite / Aktuelles / News / BERLIN HAT TALENT feiert Jahreshöhepunkt

BERLIN HAT TALENT feiert Jahreshöhepunkt

Etwa 150 Schüler kamen zur Talentiade am 4. Juni ins Sportforum Berlin

Die Talentiade der sportbetonten Berliner Grundschulen am 4. Juni stellte den Jahreshöhepunkt von BERLIN HAT TALENT dar. Das bundesweit einzigartige Projekt wurde von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie dem Landessportbund Berlin 2011 ins Leben gerufen, um Kinder frühzeitig an den organisierten Sport heranzuführen.

 

Auch Spitzensportler waren vor Ort: Eishockey-Nationalspielerin Nina Kamenik von den OSC Eisladies und ihr Kollege Frank Hördler, der mit den Eisbären sieben Deutsche Meistertitel holte, Gewichtheber und Deutscher Meister Michael Müller, Handballer Willy Weyhrauch, der mit den Füchsen Klub-Weltmeister sowie Europapokalsieger wurde, Jugendnationalspieler Egor Bogachev von den BR Volleys uvm. zeigten den Kindern, was man mit zielstrebigem Training erreichen kann.

 

Nun müssen sich die Talente entscheiden, welche der verschiedenen Sportarten sie am meisten begeistert hat. Von Basketball und Handball, über Rudern und Fechten, bis hin zu Bogenschießen und Modernem Fünfkampf konnten sich die Kinder ausprobieren. Alba-Vizepräsident Henning Harnisch findet das gut: „Es ist toll, dass sich bei der Talentiade so viele Disziplinen zeigen – so bekommen auch die kleineren Sportarten eine Chance, sich vorzustellen und neue Mitglieder zu gewinnen.“

 

Einen kurzen Film über die Höhepunkte der Talentiade vom 4. Juni kann man sich hier ansehen.

 

Foto: Jürgen Engler

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116