Startseite / Aktuelles / News / „Berlin hat Talent"

„Berlin hat Talent"

120 Schülerinnen und Schüler haben an der „Talentiade“ im Cole Sport Center teilgenommen

Das „Cole Sport Center“ wurde für einen Tag von über 120 ausgewählten Schülerinnen und Schülern aus Steglitz-Zehlendorf in Beschlag genommen. Die Kinder hatten sich mit guten bis sehr guten Leistungen im Deutschen Motorik-Test (DMT) qualifiziert und wurden deshalb zur „Talentiade“ eingeladen. Das berlinweite Pprojekt zur Nachwuchsförderung ist eine Gemeinschaftsaktion des Landessportbundes Berlin mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

In der Sporthalle präsentierten sich zehn Berliner Fachverbände mit ihren Sportarten. Schnell zeigte sich, wer besonders talentiert war und am Ende sogar auf das Siegerpodest steigen konnte. Ausgezeichnet wurden diesmal die Besten im Modernen Fünfkampf (Schießen), in der Leichtathletik (20m Sprint) und im Rudern (Ergometer-Test). Neben Medaillen, Urkunden und einem kleinen Präsent erhielten die Siegerinnen und Sieger von Eishockeyspielerinnen des OSC Berlin persönliche Glückwünsche.

Alle Kinder freuten sich über eine Teilnehmer-Urkunde und die neuen T-Shirts, die sie als Geschenk erhielten.

Eltern und Kinder hatten zum Abschluss die Möglichkeit, mit Trainerinnen und Trainern zu sprechen und ein Probetraining zu vereinbaren. Auch lange nach der Veranstaltung wurden noch ausführliche und angeregte Gespräche geführt.

Die Organisatoren des Landessportbundes Berlin dankten allen Helfern und Förderern des Projektes, insbesondere der AOK Nord-Ost und der Berliner Sparkasse.

Foto: Engler

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116