Startseite / Aktuelles / News / LSB-Vizepräsident tritt zurück

LSB-Vizepräsident tritt zurück

Prof. Dr. Jochen Zinner legt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder

LSB-Vizepräsident Professor Dr. Jochen Zinner hat aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niedergelegt. Er war seit 2009 im Präsidium des Landessportbundes für den Bereich Leistungssport zuständig. "Jochen Zinner gehört nicht nur in Berlin, sondern bundesweit zu den anerkannten Leistungssport-Experten. Wir haben ihm viel zu verdanken und werden auch weiterhin auf sein Wissen bauen und seinen Rat suchen", erklärte LSB-Präsident Klaus Böger. Der Deutsche Schwimm-Verband hatte den langjährigen Direktor des Olympiastützpunktes Berlin erst nach den Olympischen Spielen in London 2012 einstimmig in seine Strukturkommission berufen, die sich mit der Auswertung der Olympiaergebnisse befasst und Empfehlungen für eine neue Struktur und bessere Rahmenbedingungen geben soll, um bei den nächsten Olympischen Spielen in Rio 2016 erfolgreich zu sein.

TOP
Hier gelangen Sie zum News-Archiv des Landessportbundes Berlin

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116