Sportjugend / Aktuelles

Willkommen bei der Sportjugend Berlin

5.9.2015: Tag der offenen Tür des Berliner Abgeordnetenhauses

27. August 2015

Veranstaltungsteam sorgt für Mitmachaktionen


Am Samstag, den 5. September um 11 Uhr eröffnet der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses Ralf Wieland den Tag der offenen Tür des Abgeordnetenhauses und Bundesrates. Mit dabei auch in diesem Jahr wieder das Veranstaltungsteam der Sportjugend, das auf dem Vorplatz in der Niederkirchnerstraße viele Angebote für Kinder und Jugendliche und deren Familien macht: Vom Kinderschminken über Kistenklettern, Speedgoal und Kletterturm bis hin zur Sicherstellung eines vielseitigen Bühnenprogramms.


Bereits am kommenden Wochenende ist das Veranstaltungsteam bei Sport im Olympiapark im Einsatz: Es sorgt für einen reibungslosen Ablauf des Festivals und dafür, dass alle Helferinnen und Helfer an diesem Tag mit Essen und Trinken versorgt werden.
Auch an weiteren Wochenenden im September sind die Freiwilligen des Veranstaltungsteams aktiv, so bspw. zum Weltkindertag am 20. September auf dem Potsdamer Platz und beim Nachtreffen der Sportjugendreisen auf den Stadionterrassen am 26. September.


Das Veranstaltungsteam übernimmt unter der Leitung von Detlef Huemke das ganze Jahr über wichtige Aufgaben für Sportjugend und LSB Berlin. Diese können nur durch die vielen engagierten Freiwilligen gestemmt werden, die sich unermüdlich unterschiedlichsten Anforderungen stellen.


Mehr über das Veranstaltungsteam und seine Einsätze sowie zur Möglichkeit, Teil des Teams zu werden hier.


30. August 2015: Tag des Sports im Olympiapark

21. August 2015

Berlins größtes Sport- und Familienfestival


Am 30. August findet wieder Berlins größtes Sport- und Familienfestival im Olympiapark statt. Von 10 bis 18 Uhr können Kinder, Jugendliche und Erwachsene zahlreiche sportliche Mitmachangebote nutzen und ein buntes Programm auf der zentralen Bühne erleben.

Auch die Sportjugend ist wieder mit Mitmach- und Informationsangeboten dabei:
Interessierte können sich beim Kistenklettern, am Kletterturm oder der Schussgeschwindigkeitsanlage uvm. ausprobieren. 

Im Rahmen der Gesamtorganisation des Festivals sorgt das Veranstaltungsteam der Sportjugend Berlin für das leibliche Wohl aller Helferinnen und Helfer am Veranstaltungstag.

An der VerbrennBAR auf der Gesundheitsmeile bspw. beantworten die Kolleginnen und Kollegen des Freizeitsport-Teams der GSJ die Frage, wie viele Kalorien in einer Cocktailtomate, in einem Fruchtkracher oder einem Fruchtgummi stecken. Und wie lange man Seil springen muss, um diese Kalorien zu verbrennen. Auf der zentralen Bühne treten wieder die Tänzerinnen und Tänzer des MädchenSportZentrums Centre Talma auf.

Diese Bühne nutzen wir, um im Rahmen einer gemeinsamen Aktion von Sportjugend Berlin und Fußballverband Berlin auf das in diesem Jahr stattfindende 25 jährige Wiedervereinigungsjubiläum aufmerksam zu machen. Ein Bühnengespräch richtet den Blick zurück und durch Zeitzeugen lassen wir die aufregenden Ereignisse aus dem Blickwinkel des organisierten Sports Revue passieren. Die positive Gesamtentwicklung findet dann Ausdruck in einem Fußballspiel zweier Jugendmannschaften von Hertha BSC Berlin und dem 1.FC Union Berlin.

Der Eintritt sowie alle Aktionen sind kostenfrei. Jeder kann nach Lust und Laune mitmachen und sich über seinen Wunschverein und sein neues Hobby informieren.

Veranstalter des Sportfests sind der Landessportbund Berlin in Verbindung mit der Initiative Juventus Deutschland e.V.

Alle Infos zu diesem Sportfest: www.sport-im-olympiapark-berlin-2015.de


Sayonaraparty im Haus des Sports

15. August 2015

Stimmungsvoller Abschied für Teilnehmer und Gäste des 42. deutsch-japanischen Simultanaustauschs 2015


Es ist eine gute Tradition, dass der zweite Teil des Zentralprogramms des deutsch-japanischen Simultanaustauschs der DSJ in Berlin durchgeführt wird. Hier hatten auch in diesem Jahr die aus den verschiedenen Regionen der Bundesrepublik angereisten Gruppen Gelegenheit, die kulturellen, politischen und sportlichen Einrichtungen der Stadt kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen, die sie während ihres Aufenthalts in Deutschland gemacht hatten. Die Sayonaraparty fand diesmal bei noch hochsommerlichen Temperaturen auf der Terrasse des Hauses des Sports in der Jesse Owens Allee statt. Zur japanischen Delegation gesellten sich viele deutsche Jugendliche sowie Betreuerinnen und Betreuer aus den Regionalprogrammen.

Nach kurzen Grußworten von SJB-Vorsitzendem Tobias Dollase, dem Vorsitzenden der DSJ Ingo Weiss und dem japanischem Delegationsleiter Motofumi Hoshi startete die Party auf den Stadionterrassen mit dem Blick auf das abendliche Berliner Olympiastadion.


Sportangebot für junge Flüchtlinge

13. August 2015

Sportjugend-Projekt Hinausreichende Jugendarbeit, JFC Berlin e.V. und Flüchtlingsheim kooperieren


Seit gut einem viertel Jahr gibt es für Flüchtlingskinder im Alter von 10-17 Jahren die Möglichkeit, einmal wöchentlich Fußball zu spielen. Zusammen mit dem JFC Berlin e.V. konnte im Stadion Lichtenberg eine Platzzeit akquiriert werden.

 

Die Gruppe wird von den beiden Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen des Sportjugend-Projektes „Hinausreichende Jugendarbeit“ geleitet und setzt sich aus 10-15 Jungen und Mädchen zusammen. Bei Interesse können Jugendliche in den Partnerverein integriert werden, was bereits vereinzelt gelang.

 

Der Run auf das Angebot war anfangs so groß, dass für die Älteren ab 18 Jahren ein zusätzliches Angebot installiert werden musste. Ihnen konnte eine „Stadionzeit“ zur Verfügung gestellt werden, die sie nun eigenverantwortlich nutzen.

 

Aber auch über das Fußballangebot hinaus gelang es, Kinder und Jugendliche des Flüchtlingsheims beispielsweise in Ferienangebote zu integrieren. Zudem konnte ein ehemaliger Jugendlicher gewonnen werden, der nun einen Hip Hop Kurs im Flüchtlingsheim anbietet.

 

Viele Beteiligte, bei denen wir uns gerne für Ihr Engagement bedanken möchten, ganz besonders auch beim Bezirksamt Lichtenberg, die das Projekt von Anfang an unterstützen.


Erste Feriencamps der Sportjugend beendet

1. August 2015

Kinder aus den Feriencamps Ahlbeck, St. Peter Ording und Ochsenkopf/Fleckl wieder zu Hause angekommen


Erschöpft aber glücklich stiegen die Kinder am Donnerstag Nachmittag am Berliner Olympiastadion aus den Bussen , die sie aus den Camps in St. Peter Ording, Ochsenkopf/Fleckl und Ahlbeck wieder sicher nach Berlin gebracht hatten.

Zwei aktive Wochen bei Sport, Spiel und Spaß liegen hinter ihnen. Dabei haben sie neue Freunde kennen gelernt, sich viel an Nord- oder Ostsee bzw. im Fichtelgebirge bewegt und viel, viel Spaß gehabt. Auch wenn das Wetter in den ersten beiden Ferienwochen besonders im Norden nicht immer Spitze war, die Stimmung war es immer!

 


Informationen zu Kooperation
Sportverein und Schule hier

Freiwilliges soziales Jahr im Sport
Kinderschutz im Sportverein