Sportjugend / Aktuelles

Willkommen bei der Sportjugend Berlin

Wir wollen die Spiele - wir wollen Beteiligung

22. Januar 2015

Treffen von Vertretern mehrerer Berliner Jugendorganisationen


 

Am Mittwoch, den 21.1.2015, lud die Sportjugend Berlin zu einem Treffen der Jugendorganisationen zum Thema Olympische und Paralympische Spiele ein.

 

Vertreter unterschiedlicher Jugendorganisationen aus Sport, Politik, Bildung und Kultur fanden sich im Haus des Sports ein. Und genau das war das Ziel der Veranstaltung: Möglichst unterschiedliche gesellschaftliche Gruppierungen an einen Tisch zu holen und sich über Formen der Beteiligung und Unterstützung der Bewerbung auszutauschen.

 

Neben einem einleitenden Informationsteil zu den Inhalten der Berliner Interessenbekundung, vorgetragen durch Tobias Dollase, den Vorsitzenden der Sportjugend, hatten die teilnehmenden Organisationsvertreter die Möglichkeit, eigene vorhandene Aktions-Ideen einzubringen und neue Anregungen zur Unterstützung der Bewerbung zu erhalten.

Das Treffen war somit mehr als eine Info-Veranstaltung und ein weiterer Schritt im Sinne der Beteiligung als Teil der Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele.

 


Wir wollen die Spiele

22. Januar 2015

Give-aways über Online-Shop zu beziehen


Sie wollen Olympia in Berlin? Dann erzählen Sie jetzt Ihren Freunden davon!

… oder verstärken Sie die Begeisterung Ihrer Netzwerke mit Hilfe von Give-aways.

Viele davon erhalten Sie kostenfrei im Onlineshop der Website wirwollendiespiele.com


Frauensporthalle Marzahn

21. Januar 2015

Berlinweit einzigartiges Projekt gestartet


Laut einer Umfrage des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf liegt die Nutzung von Sportanlagen durch Frauen und Mädchen im Bezirk nur bei etwa einem Drittel. Die Bezirksverordnetenversammlung beschloss daher, einen berlinweit einmaligen Ort zu schaffen, der den spezifischen Erwartungen und Bedürfnissen dieser Zielgruppe entspricht. Damit möchte der Bezirk den Frauenanteil im Vereinssport erhöhen und durch spezifische Angebote mehr Migrantinnen im Bezirk erreichen.

Der VSJ - Verein für Sport und Jugendsozialarbeit war daraufhin vom Bezirk aufgefordert worden, ein Konzept mit entsprechenden Ideen für eine generationenübergreifende Frauensporthalle vorzulegen. Der VSJ hat langjährige Erfahrung im Mädchensport und ist als Initiative der Sportjugend Berlin auch Mitgliedsorganisation im Landessportbund Berlin.

Wesentlich: Spezifische Bedürfnisse von Mädchen und Frauen berücksichtigen

In seinem Konzept berücksichtigt der VSJ spezifische Bedürfnisse von Frauen und Mädchen wie den Wunsch nach

  • Modernen gesundheitsorientierten Bewegungsangeboten
  • Frauenfitness
  • Flexiblen Angebotszeiten
  • Raum für Treffen untereinander
  • Gepflegten und geschützten Räumen

Vielfältiges Sportangebot: seit 5. Januar 2015 – generationen- und geschlechtsübergreifend

Seit Januar 2015 können in der Sporthalle Marzahn Interessierte aller Altersgruppen an 7 Tagen in der Woche Sportkurse belegen. Von Sonntag bis Donnerstag richtet sich das Angebot ausschließlich an Mädchen und Frauen, freitags und samstags finden auch gemischtgeschlechtliche Gruppen Raum zum Sporttreiben. Die aktuelle Übersicht ist hier abrufbar.

Angebotsspektrum für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien:

  • Gesundheitskurse
  • Fitness
  • Gymnastik
  • Tanz
  • Ausdauer
  • Selbstverteidigung


Bildungsstätte der Sportjugend Berlin

20. Januar 2015

Aus- und Fortbildung für Sport, Spiel und Bewegung mit Kindern und Jugendlichen


Die Bildungsstätte der Sportjugend Berlin bietet auch im Jahr 2015 wieder zahlreiche Aus- und Fortbildungsangebote für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Jugendbereich des Sports. Das umfangreiche Qualifizierungsprogramm gibt vielfältige Anregungen für die alltägliche praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Neben  Ausbildungen zur Qualifizierung für die unterschiedlichen Einsatz- und Tätigkeitsfelder wird eine Vielzahl an Fortbildungsseminaren zu zentralen Themen der Jugendarbeit im Sport angeboten.

Zu den Ausbildungen.
Zu den Fortbildungen.

Download des Lehrgangsprogramms 2015.


LSB Zukunftspreis verliehen

15. Januar 2015

Sportjugend-Vorsitzender Dollase überreicht Sonderpreis an gehörlosen Schiedsrichter


Am Dienstag, den 13. Januar 2015, wurde im Wappensaal des Roten Rathauses zum zweiten Mal der Zukunftspreis des Berliner Sports verliehen. Ausgezeichnet wurden Vereine, die in den Kategorien "Umwelt" sowie "Integration und Inklusion" hervorragende Arbeit leisten.

Erstmalig war in diesem Jahr neben dem Bereich Integration auch der Bereich Inklusion mit Preisen honoriert worden.

 

Die Preise gingen an:

1.       SV Buchholz (Integration)

2.       Budo Club Ken Shiki (Inklusion)

3.       Kinder- und Jugend-Reit- und Fahrverein (Inklusion)

4.       Zentrum für Gesundheitssport (Integration)

5.       Spandau Bulldogs (Integration).

 

Darüber hinaus gab es in diesem Jahr noch einen Sonderpreis: Tobias Dollase, Vorsitzender der Sportjugend Berlin und Mitglied des Präsidiums des LSB überreichte Ricardo Scheuerer, einem gehörlosen Schiedsrichter, diesen mit 500 € honorierten Preis.

 

Allen preisgekrönten Vereinen und Einzelpersonen hier nochmal Dank für den Mut, neue Wege zu gehen und den Berliner Vereinssport mit diesen Angeboten zu bereichern und sich den Anforderungen der Zukunft auf so bewundernswerte Weise zu stellen. Wir hoffen, dass die durch den Zukunftspreis ausgeschütteten finanziellen Mittel alle Preisträger bei der Fortführung ihres eingeschlagenen Weges unterstützen und bestärken.

 

 


Informationen zu Kooperation
Sportverein und Schule hier

Freiwilliges soziales Jahr im Sport
Kinderschutz im Sportverein