Startseite / Aktuelles / Mitteilungen / Vorsicht beim neuen Übungsleiterfreibetrag

Vorsicht beim neuen Übungsleiterfreibetrag

Das „Gemeinnützigkeitsentbürokratisierungsgesetz” ist noch nicht verabschiedet.

Das "Gemeinnützigkeitsentbürokratisierungsgesetz" ist noch nicht verabschiedet. Vor März 2013 wird sich da auch nichts tun. Ob und inwieweit die Ankündigungen umgesetzt werden, insbesondere die Erhöhung der Ehrenamtspauschale von 500 Euro auf 720 Euro und die Erhöhung der Übungsleiterpauschale von 2.100 Euro auf 2.400 Euro, bleibt abzuwarten. Vor der endgültiger Beschlussfassung sollten die daraus resultierenden ,,neuen" monatlichen Beträge von 60 Euro für die Ehrenamtspauschale und 200 Euro für die Übungsleiterpauschale daher auf gar keinen Fall ausgezahlt werden.Im Hinblick auf die Erhöhung der Ehrenamtspauschale sollten die Vereine prüfen, ob der erforderliche Satzungseintrag, der sie dazu ermächtigt, evtl. den alten Betrag von 500 EUR enthält. Dieser müsste dann nach Verabschiedung des Gesetzes umgehend verändert werden. Empfehlenswert wäre dann sogar, lediglich einen Bezug zum entsprechenden § 3 Nr. 26 a EStG zu benennen. Damit wäre dann auch jede zukünftige Erhöhung satzungsmäßig und auch gemeinnützigkeitsrechtlich abgesichert.

TOP

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116