Startseite / Aktuelles / Mitteilungen / "Public Viewing" zur Fußball-EM

"Public Viewing" zur Fußball-EM

Hinweise für Vereine

Auch anlässlich der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft in Frankreich wird es wieder eine Reihe von „Public Viewing“-Standorten geben, an denen Fans und Fußballinteressierte die Spiele live und in geselliger Runde verfolgen wollen.

Insbesondere Vereinsheime und Vereinsgaststätten dürften sich wieder großer Beliebtheit erfreuen.

Für die Gastgeber solcher „Public Viewings“ ist dabei Folgendes zu beachten:

Fernsehübertragungsgeräte (TV, Beamer etc.), die das ganze Jahr über aufgestellt und angemeldet sind, müssen für die Übertragung von EM-Spielen nicht zusätzlich lizenziert werden, es fallen also keine zusätzlichen Kosten an.

Werden derartige Geräte jedoch explizit zum Zwecke der Übertragung von EM-Spielen installiert, ist der Erwerb einer GEMA-Lizenz obligatorisch:

GEMA-Gebühren sind auch bei Fußballübertragungen zu entrichten, da beispielsweise die im Rahmen der Übertragung gesendete Musik sowie die Beiträge der Journalisten und Sportreporter urheberrechtlichen Schutz genießen.

Die Berechnung und Höhe der dann anfallenden Gebühren richtet sich danach, ob es sich um ein „Public Viewing“ mit oder ohne Veranstaltungscharakter handelt.

Für Letztere bietet die GEMA eine Pauschale in Form eines Sondertarifes für die Zeit vom 10.06.-10.07.2016 in Höhe von 112,55 € (netto), wobei eine Fläche von 200 qm nicht überschritten werden darf. Weitere Tarife, so auch z.B. für die Wiedergabe einzelner Spiele, sind auf der Internetseite der GEMA unter folgender Adresse einsehbar:

https://www.gema.de/musiknutzer/tarife-formulare/tarif-fs-em-2016

Hierzu folgende Hinweise:

1.      Die Differenz zwischen dem im Tarif und der Übersicht für Veranstaltungen auf Flächen bis zu 200 qm für alle Spiele genannten Betrag (65,82 € bzw. 112,55 €) erklärt sich dadurch, dass in der Übersicht bereits die zusätzlich anfallenden Gebühren anderer Verwertungsgesellschaften enthalten sind.

2.      Sofern Vereine nur Spiele zeigen, die von ARD und ZDF übertragen werden, reduziert sich der Betrag um die Kosten für die VG Media (25% der GEMA-Vergütung). Die Vereine müssen eine solche Beschränkung jedoch bei der Anmeldung ausdrücklich angeben, da eine Reduzierung anderenfalls nicht erfolgt.

3.      Sofern der Verein Mitglied bei einem Gesamtvertragspartner (z. B. dem LSB Berlin) der GEMA ist, erhält dieser einen Nachlass i.H.v. 20%.

Unter oben angegebener Adresse sind ebenfalls die Tarife für „Public Viewings“ mit Veranstaltungscharakter zu finden. Diese zeichnen sich beispielsweise durch besondere Werbung, Eintrittsgeld, zusätzliches musikalisches Programm und besondere Angebote aus.  

Der Erwerb einer zusätzlichen UEFA-Lizenz ist nur erforderlich, wenn mehr als 300 Zuschauer erwartet werden und/oder ein Eintrittsgeld erhoben oder die Veranstaltung gesponsert wird. Näheres hierzu findet sich unter:

http://de.uefa.com/uefaeuro/about-euro/public-screening

TOP

Pressestelle

des Landessportbundes Berlin
030 30 002 - 116