Startseite / Angebote / Sport der Älteren / Wissenswertes

Wissenswertes

Das Ziel im Bereich Sport der Älteren ist es, einen positiven Beitrag zum Erhalt und zur Verbesserung der Lebensqualität älterer Bürger zu leisten. Dies gilt auch, wenn erst in höherem Alter damit begonnen wird. Durch Bewegung und Sport werden immer mehrere Komponenten gleichzeitig angesprochen, wie

  • die soziale Komponente z.B. Kommunikation, Geselligkeit, Kontaktfähigkeit 
  • die physische Komponente z.B. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination
  • die psychische Komponente z.B. Willensstärke, Gedächtnisleistung, Begeisterung

Das bedeutet, dass durch körperliche Aktivität immer Körper und Geist gleichzeitig aktiviert werden. Fitness kann man nicht speichern, sondern muss durch regelmäßiges Training ständig erneuert und erhalten werden. Auch im Seniorenalter ist ein Einstieg für altersgerechte Bewegung möglich. Neueinsteiger oder Wiedereinsteiger sollten sich vorher mit einem Arzt konsultieren.

Wer sind "die Älteren" im Sport?

 

Alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 50. Lebensjahr.

 

Die Weltgesundheitsorganisation hat folgende Bezeichnungen für die Weltbevölkerung ab 50+ herausgegeben:

  • 51 bis 60 Jahre alternde Menschen
  • 61 bis 75 Jahre ältere Menschen
  • 76 bis 90 Jahre alte Menschen
  • 91 bis 100 Jahre sehr alte Menschen
  • über 100 Jahre Langlebige

Empfehlungen für das Bewegen im Alter

  • Fast jede Sportart ist für den Seniorensport geeignet (beachten: Neueinsteiger, Wiedereinsteiger oder Livetime - Sportler!)
  • Schwerpunkte im Alter sind: Entwicklung von Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit
  • Wichtig ist die Einheit von Qualität mit Quantität (individuelle Abstimmung der sportlichen Betätigung nach: Gesundheitszustand, Leistungsvermögen, Sportartwunsch, zur Verfügung stehenden Zeit....)
  • Allgemeinen Gesundheitszustand regelmäßig vom Arzt prüfen lassen Gesundheitscheck beim Sportarzt (Professioneller Gesundheitsscheck im Zentrum für Sportmedizin)
  • Es ist nie zu spät zum Sporttreiben
  • Regelmäßiges Training anstreben! (Resultate sind nicht speicherbar)
  • Das Altern führt gesetzmäßig zu körperlichen Unzulänglichkeiten (aber sie können gebremst werden)
  • Bei akuten Infekten und fieberhaften Erkrankungen pausieren!
TOP

Katja Sotzmann

Referatsleiterin
Breiten- und Freizeitsport

030 30 002 - 127
Broschüre Seniorensport