Gesundheitsforum

11. Gesundheitsforum des LSB Berlin, Thema: "Geistig fit durch Bewegung und Sport"

Dass körperliche Aktivität das Risiko für die sog. Zivilisationskrankheiten senkt, ist weitgehend bekannt. Untersuchungen in der Sportmedizin sowie auch in der Hirnforschung belegen jedoch auch: Regelmäßige Bewegung und Sport verbessern die Gehirnfunktionen und fördern so die geistige Fitness.

Das 11. Gesundheitsforum im Rahmen der gemeinsam von LSB Berlin, Ärztekammer Berlin, Kassenärztlicher Vereinigung Berlin und Sportärztebund Berlin-Brandenburg initiierten Kampagne "Berlin komm(t) auf die Beine" stellt dar, welchen Einfluss Bewegung und Sport aus medizinischer Sicht auf die geistige Fitness haben. Außerdem wird beispielhaft erläutert, welche sportpraktischen Inhalte hierzu beitragen können.

Das 11. Gesundheitsforum ist anerkannt als Fortbildung

für Übungsleiterinnen und Übungsleiter mit 5 LE von der Sportschule des LSB Berlin,

für Ärztinnen und Ärzte mit 8 Fortbildungspunkten von der Ärztekammer Berlin.

Darüber hinaus ist die Veranstaltung auch offen für interessierte Bürgerinnen und Bürger.

 

Das 11. Gesundheitsforum findet statt am

Samstag, 16. Juni 2018 (Zeit: 09:30-15:30 Uhr)

Ort: LSB Berlin, Gerhard-Schlegel-Sportschule, Priesterweg 4-6b, 10829 Berlin

Thema: "Geistig fit durch Bewegung und Sport"

Teilnahmegebühr: 50,- € (inkl. Mittagsessen)

Anmeldung bitte bis spätestens 06.06.2018 über das online-Formular unten

09:30-10:00 Uhr ERÖFFNUNG, BEGRÜSSUNG, ORGANISATORISCHES

10:00-11:00 MEDIZINISCHER FACHVORTRAG:

Einfluss von Bewegung und Sport auf die geistige Fitness aus medizinischer Sicht (Dozent: Dr. Paul Schmidt - Arzt, wissenschaftl. Mitarbeiter d. Charite / Abt. Sportmedizin, Deutscher Rekordhalter 50km-Lauf)

 

11:30-13:00 PRAXISSEMINARE BLOCK 1 (die Seminare finden zeitgleich statt):

Koordination und Balance (Dozent: Bernd Curt - staatl. gepr. Gymnastiklehrer)

Gehirnaktivierung durch ganzheitliches Gedächtnistraining (Dozentin: Sagitta Meissner - Dipl.-Ing., Soz.-Pädagogin, Ausbildungsreferentin f. Gedächtnistraining im BVGT)

Körperwahrnehmung und Propriozeption - ein starkes Team aus ZNS-Gehirn und Muskel-Skelett-System (Dozentin: Anja Opp - Dipl.-Sportwissenschaftlerin)

Yoga - Training für Körper und Geist (Dozentin: Janina Proßowski - staatl. gepr. Gymnastiklehrerin, Yogalehrerin (SVYASA, BYV), B-Lizenz "Sport in der Rehabilitation")

Tanzen - Sturzprophylaxe und Gedächtnistraining (Dozentin: Simone Ruppelt - staatl. gepr. Gymnastiklehrerin, Rückenschullehrerin, Montessoripädagogin, Tanzleiterin)

AlltagsFitnessTest (AFT) (Dozentin: Gabriele Senkel - Dipl.-Sportlehrerin, Übungsleiterin Freizeit, Fitness u. Prävention)

 

13:00-14:00 MITTAGSPAUSE

 

14:00-15:30 PRAXISSEMINARE BLOCK 2 (analog zu Block 1, siehe oben)

          

Koordination und Balance: Koordination im Allgemeinen und die Balance im Speziellen sind insbesondere durch das Zusammenspiel von Zentralem Nervensystem und Muskulatur geprägt. Um Bewegungen koordinativ präzise auszuüben, ist Konzentration und Aufmerksamkeit erforderlich, wodurch wiederum auch die geistigen Fähigkeiten angeregt werden. Welche sportpraktischen Beispiele dies ermöglichen können, wird in diesem Seminar erprobt und erfahren.

Gehirnaktivierung durch ganzheitliches Gedächtnistraining: Gehirntraining ist nicht nur ein relevanter Faktor in der Gesundheitsprävention. In Alltag und Beruf brauchen wir ein gut funktionierendes Gedächtnis. Erfahren Sie, wie durch spielerische Übungen das Gehirn trainiert werden kann. Gesundheitssportangebote können damit sinnvoll ergänzt und inhaltlich erweitert werden.

Körperwahrnehmung und Propriozeption - ein starkes Team aus ZNS-Gehirn und Muskel-Skelett-System: In diesem Seminar arbeiten nicht nur Muskeln. Voraussetzung für eine gute Körperwahrnehmung bzw. Propriozeption ist das perfekte Zusammenspiel von Zentralem Nervensystem (ZNS) und Muskel-Skelett-System. Unser Gehirn ist hierbei das entscheidende Steuer- und Regelorgan. Regelmäßiges propriozeptives Training und Übungen zur Körperwahrnehmung erhalten dieses Zusammenspiel und lassen uns ökonomischer, energiesparender, aufrechter und standfester durch den Alltag gehen.

Yoga - Training für Körper und Geist: In diesem Seminar wird vermittelt, welchen Einfluss Yoga auf die geistige Fitness haben kann. U.a. erfolgt dies durch Yoga-typische Koordinationsübungen, die eine erhöhte Konzentration erfordern und somit auch die geistigen Fähigkeiten positiv beeinflussen können.

Tanzen - Sturzprophylaxe und Gedächtnistraining: Neben einer Stärkung des Herz-Kreislauf- und des Muskel-Skelett-Systems verbessert tänzerisches Bewegungstraining/Tanzen die koordinative Leistungsfähigkeit und fordert Konzentration und Merkfähigkeit. Die in diesem Seminar vorgestellten tänzerischen Bewegungsgrundlagen dienen der Sturzprophylaxe und eignen sich gut als erwärmendes oder ausleitendes Stundenmodul, aber auch als durchgängiges Bewegungstraining.

AlltagsFitnessTest (AFT): Dieses Seminar richtet sich insbesondere an Personen, die mit älteren Menschen (60+) zu tun haben. Mit dem AFT werden körperliche Ressourcen wie Ausdauer, Kraft oder Beweglichkeit älterer Menschen getestet. Mit Hilfe von Vergleichswerten können dann Prognosen getroffen werden hinsichtlich einer möglichst selbstständigen Lebensführung im höheren Alter. Im Seminar werden die verschiedenen Teststationen vorgestellt und können praktisch ausprobiert werden. Außerdem wird am konkreten Beispiel erläutert, wie der AFT im Sportverein umgesetzt werden kann.

  • Geistig fit durch Bewegung und Sport (2018): Programm

  • Jung bleiben durch Bewegung und Sport (2017): Programm

Fachvortrag "Jung bleiben durch Bewegung und Sport" (Dozent: Prof. Dr. Bernd Wolfarth, Facharzt f. Innere Medizin, Sportmedizin)

  • Bewegung, Sport und Krebs (2016): Programm
  • Bewegung, Sport und Psyche (2015): Programm
  • Bewegung Sport und Psyche (2014): Programm
  • Männer - Gesundheit - Sport (2012): Programm
  • Stressbewältigung und Bewegung (2009): Programm
  • Ernährung und Bewegung (2008): Programm