Sport und Flüchtlinge

Berlin hat seit 2015 über 90.000 Geflüchtete aufgenommen, ca.  55.000 werden langfristig oder dauerhaft in Berlin bleiben. Die Integration dieser Menschen stellt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe dar und kann nur im Zusammenwirken aller Beteiligten erfolgreich gestaltet werden. Dabei nimmt der organisierte Sport eine wichtige Rolle ein. Viele Sportvereine haben bereits zahlreiche Angebote und Projekte realisiert, um schnell und unkompliziert zu helfen.

Der LSB bietet vielfältige Unterstützung. Diese steht Vereinen und Verbänden zur Verfügung, die Informationen zu Förderprogrammen, Beratungsleistungen und Qualifizierungsmöglichkeiten benötigen, wenn sie Sport- und Bewegungsangebote für Geflüchtete einrichten wollen.

Ihre Ansprechpartner des LSB und der Sportjugend Berlin:

Projekt "Sportbunt - Vereine leben Vielfalt"

Minh Tran

Priesterweg 4-6B, 10829 Berlin

Tel.: 0174/363 715 6

mtran@lsb-berlin.de

 

Förderprogramm "Sportangebote für geflüchtete Menschen"

Karin Mahlow

Priesterweg 4-6B, 10829 Berlin

Tel.: 030/921 423 80

kmahlow@lsb-berlin.de

 

Programm "Integration durch Sport"

Piotr Werner und Ulrike Kühn

Hanns-Braun-Str./Friesenhaus 2, 14053 Berlin

Tel.: 030/300 985 21

ids@lsb-berlin.de

 

Bundesfreiwilligendienst Flüchtlingsbezug in Kooperation mit der Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales

Hagen Meier

Priesterweg 4-6B, 10829 Berlin

Tel.: 030/787 724 - 19

h.meier@sportjugend-berlin.de

 

Julia Roos

Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin

Tel.: 030/300 02 - 195

j.roos@sportjugend-berlin.de

Mit dem Förderprogramm "Sportangebote für geflüchtete Menschen" unterstützen der Landessportbund und das Land Berlin das beeindruckende Engagement der Berliner Vereine und Verbände. Die von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport zur Verfügung gestellten Mittel dienen insbesondere der Umsetzung von niedrigschwelligen Angeboten der Willkommenskultur, um den Geflüchteten den Zugang am gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Leben zu eröffnen.

Um die Integrationsarbeit der Vereine und Verbände fachlich und personell zu unterstützen, hat der LSB zusätzlich zu dem Programm "Integration durch Sport (IdS)" das Projekt "Sportbunt – Vereine leben Vielfalt" ins Leben gerufen.  Neben der Beratung und Unterstützung sollen vor allem auch die Information und Kommunikation in der Flüchtlingsarbeit im Sport verbessert werden.

14. Oktober 2016

Freigabe von 3,1 Millionen Euro Sanierungsmitteln durch das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten und die Finanzverwaltung

17. Oktober 2016

Beauftragung des Architektenbüros Adler zur Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und Leistungsverzeichnisse

ab November 2016

Beginn der Ausschreibungen

13. Januar 2017

Submission LV 01 Abbruch-und Demontagearbeiten mit Entsorgung

(Submission: „Seit Inkrafttreten des neuen Vergaberechts am 18. April 2016 gilt dies nur noch für öffentliche Ausschreibung von Bauleistungen unterhalb des EU-Schwellenwerts. Die Angebotsöffnung wird als Submissionstermin bezeichnet.“)

25. Januar 2017

Submission LV 02 Abdichtungsarbeiten

Submission LV 04 Estrich

27. Januar 2017

Submission LV 14 Lüftung

27. Januar 2017

Beauftragung der Pejano Trockenbau GmbH mit dem Rückbau in der Harbighalle und der Drei-Felder-Halle

März 2017

Ende der Ausschreibungsfrist

23. Januar 2017

Start der Bauarbeiten

3. Februar 2017

Die Lüftungsanlage wird ausgetauscht. Die teuren, wassergeschützten Lampen werden recycelt.

 

 

 

Lesen Sie hier, wie sich Vereine für Flüchtlinge engagieren:

Auf Initiative der "Partner für Berlin GmbH" gibt es jetzt eine Online-Plattform für die Flüchtlingshilfe, die Berliner Unternehmen mit Hilfsprojekten in Kontakt bringt, damit diese schnell und wirkungsvoll umgesetzt werden können. Hilfsinitiativen können ihre Projekte vorstellen und beschreiben, wie ihnen geholfen werden kann: www.alle-helfen-jetzt.de

HelpTo ist ein Hilfe-Portal für Flüchtlinge und Hilfsbedürftige. Es bringt engagierte Bürger/innen, Initiativen, Organisationen, Kommunen und Unternehmen mit Flüchtlingen und Bedürftigen zusammen. Auf HelpTo kann man sich aktiv in die Flüchtlingshilfe einbringen, egal ob es sich um Sachspenden, ehrenamtliches Engagement oder die Vermittlung von Arbeit oder Wohnungen handelt. Mit wenigen Klicks kann man selbst eigene Angebote oder Gesuche einstellen und auf Einträge reagieren: http:/berlin.helpto.de