News

Neuer Mitglieder-Rekord

642.225 Berliner in den Vereinen / Klaus Böger: „Vereinssport ist auch im Online-Zeitalter hochmodern.”

Fußball, Turnen, Tennis, Schwimmen und Klettern bzw. Bouldern sind nach wie vor die fünf beliebtesten Sportarten in den Berliner Vereinen. Das ergibt die neueste Jahresstatistik des Landessportbundes Berlin, die insgesamt einen Rekord von über 640.000 Mitgliedschaften ausweist. Das heißt: Es treiben so viele Berlinerinnen und Berliner Sport in den Vereinen wie noch nie. „Die Steigerung von über 10.000 Mitgliedschaften in zwölf Monaten spricht für die Attraktivität unserer rund 2.400 Vereine“, sagt LSB-Präsident Klaus Böger. „Vereinssport ist auch im Online-Zeitalter hochmodern.“

Die Steigerung ist umso bemerkenswerter, als dass über 100 Vereine von Einschränkungen betroffen sind, die durch die Unterbringung geflüchteter Menschen in Sporthallen entstanden.

Die LSB-Mitgliedsverbände mit den größten Mitgliederzuwächsen sind der Fußball-Verband (+4.516), der Turn- und Freizeitsport-Bund (+3.152), der Landesverband Berlin des Deutschen Alpenvereins (+1.775), der Basketball-Verband (+1.242) sowie der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (+1.131). Es folgen die Leichtathleten (+983), Schwimmer (+637) und Tennisspieler (+488).

Der LSB verzeichnete in den vergangenen zehn Jahren ausschließlich Mitgliederzuwächse – insgesamt um rund 95.000.

Das deutliche Plus fällt in die Zeit der zunehmenden Finanzierungsprobleme des Berliner Vereinssports. Wachsende Mitgliederzahlen bedeuten eine wachsende Sportförderung des Landessportbundes für seine Mitgliedsorganisationen. Demgegenüber stehen Einnahmeverluste des LSB aufgrund der sinkenden Lotto-Mittel.

„Die rund 60.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Vereinen und Verbänden leisten Großartiges, denn Zuwachs an Mitgliedern bedeutet auch Zuwachs an Arbeit und Übungsleitern“, sagt Klaus Böger. „Das Engagement der Ehrenamtlichen darf nicht überstrapaziert werden. Der Sport hat Anspruch auf eine angemessene finanzielle Förderung.“

  • Statistik 2017