News

Geflüchtete werden Übungsleiter

Ausbildungs-Auftakt an der Gerhard-Schlegel-Sportschule des LSB Berlin 

Vom 20. Juli bis 1. September absolvieren an der Gerhard-Schlegel-Sportschule des Landessportbundes Berlin knapp 50 Geflüchtete eine Ausbildung zum/r Übungsleiter/in. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten sie eine vom DOSB anerkannte C-Lizenz sportartübergreifender Breitensport.

Gemeinsam mit den Sport-Integrations-Coaches des LSB und sieben beteiligten Dozenten werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 16-55 Jahren ausgebildet. Sie kommen u.a. aus Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Lybien und Syrien. Je nach Herkunftssprache sind sie in zwei Lehrgangsgruppen aufgeteilt, die sich aus arabisch bzw. persisch und französisch sprechenden Männern und Frauen zusammensetzen. Der Unterricht findet auf Deutsch statt und wird durch Dolmetscher und übersetzte Lehrgangsmaterialien unterstützt. 

An vier Tagen pro Woche haben die Auszubildenden theoretischen und praktischen Unterricht in der Sportschule. Zusätzlich erhalten sie eine Ausbildung in Erster Hilfe und werden 20 Unterrichtseinheiten in ihren Sportvereinen hospitieren. 

Was der LSB den Teilnehmenden bietet:

  • kostenfreie Ausbildung
  • breitgefächerte Ausbildung, die alle Ziel-/Altersgruppen anspricht
  • sprachliche Unterstützung (Dolmetscher, Skript und Erste-Hilfe-Kurs auf arabisch bzw. farsi)
  • praxisorientierte Ausbildung (insbesondere durch obligatorische Hospitationen)
  • individuelle Betreuung durch eine/n Integrations-Coach/in
  • Qualifikation, die um eine sportartspezifische Lizenz erweitert werden kann

Was der LSB den Vereinen bietet:

  • Möglichkeit der aktiven Mithilfe bei der Integrationsarbeit von Menschen mit Fluchthintergrund
  • kostenfreie Ausbildung zum „ÜL-C sportartübergreifender Breitensport“ (DOSB)
  • breitgefächerte Ausbildung, die einen flexiblen Einsatz ermöglicht
  • erworbene Lizenz, die bezuschussungsfähig ist (ÜL-Zuschuss des LSB)

Die Ausbildung ist eine Initiative des LSB-Projekts „SPORTBUNT – Vereine leben Vielfalt“, das von Sport-Integrations-Coaches umgesetzt wird. Finanziert wird sie durch Mittel aus dem „Masterplan Integration und Sicherheit“, die der Berliner Senat dem LSB zur Verfügung stellt.

Alireza Azizi aus Afghanistan: „Ich mache dies Ausbildung für meine Zukunft und um Erfahrungen zu sammeln.“ Er möchte Fußballtrainer werden.

Sabrina Hampe, Projektleiterin SPORTBUNT: „Wir geben vielen motivierten Menschen die Möglichkeit, den ersten Schritt in die berufliche Integration zu gehen und helfen ihnen somit auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Die Teilnehmer sehen die Ausbildung als Chance, nicht nur ihren beruflichen Alltag zu gestalten, sondern auch, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.“

 

Fotos: Jaro Suffner

  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter
  • Geflüchtete werden Übungsleiter