News

Blindenfußball-EM

Vom 18. bis 26. August findet in Berlin am Anhalter Bahnhof die Blindenfußball-EM statt.

Beim Blindenfußball gibt es vier Feldspieler mit Dunkelbrillen und einen sehenden Torwart. Hinter dem Tor des Gegners steht ein Rufer, um die angreifenden Spieler zu unterstützen. Rasseln im Ball machen diesen für die Spieler hörbar. Mit dem Ruf „Voy” machen sich die Spieler untereinander bemerkbar. Das Spielfeld ist 40 mal 20 Meter groß. Die Spieldauer beträgt 2 mal 20 Minuten.

Die Gruppen wurden Ende Mai beim LSB im Haus des Sports ausgelost: In der Gruppe A spielen Deutschland, Italien, Rumänien, England und Frankreich, in der Gruppe B Türkei, Belgien, Georgien, Spanien und Russland. Deutschland und Italien bestreiten das Eröffnungsspiel.

Tickets gibt es hier 

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin stellt den Mitgliedern in den Berliner Sportvereinen und –verbänden Karten zum halben Preis zur Verfügung. Einen entsprechenden Link erhalten sie per Mail vom LSB.

  • Blindenfußball-EM 2017