News

Berlin hat Talent

Neuköllner Grundschulkinder sind bei der Talentiade nicht zu bremsen

Auch an der zweiten Talentiade in diesem Jahr nahmen zahlreiche sportbegeisterte Kinder teil. Sie kamen aus den Grundschulen des Bezirks Neukölln in Begleitung ihrer engagierten Eltern. In der modernen Sporthalle an der Hertabrücke konnten sie diverse Sportarten ausprobieren. Die eisigen Temperaturen verhinderten nicht, dass sich die Sporthalle mit 143 motivierten Kindern füllte. Sie wurden von den begeisterten Eltern und Verwandten, die mit Spannung das Treiben in der Halle verfolgten, von der Tribüne aus angefeuert.

Die im Bezirk ansässigen Sportvereine boten an den insgesamt neun Stationen einen Einblick in ihre Sportart. Die Kinder konnten Bewegungserfahrungen in den Sportarten Basketball, Handball, Judo, Tischtennis, Leichtathletik, Rudern, Triathlon und Volleyball sammeln. So wurde u.a. mit viel Freude gesprintet, gedribbelt, gerudert, gesprungen, gekämpft und geworfen.

Nach ca. drei Stunden, in denen die Kinder die Stationen durchliefen, gab es eine feierliche Siegerehrung mit Urkunden und Medaillen für herausragende Leistungen in den Sportarten Handball, Rudern und Leichtathletik sowie Teilnehmerurkunden. Alle Kinder erhielten tosenden Applaus von den stolzen Eltern und Verwandten. Vielleicht hat das eine oder andere Kind an diesem Tag die passende Sportart für sich gefunden oder sogar vielleicht die Grundlage für eine leitungssportliche Zukunft gelegt. Die strahlenden Gesichter der Kinder zeigten, dass dieser Tag ein besonderer für sie war, an dem sie viel Spaß beim Sport erlebten. Das ist eine der wichtigsten Missionen des Projektes BERLIN HAT TALENT.

  • Talentiade 1
  • Talentiade 2
  • Talentiade 3