Mitteilungen

Hilfe beim Berufseinstieg

Projekte „NEUKÖLLN-AKTIV“ und „WILD-AKTIV“ der GSJ erhalten Spendensiegel des unabhängigen Analysehauses PHINEO

Das PHINEO Wirkt-Siegel in Berlin wurde unter der Schirmherrschaft von Frank-J. Weise, Beauftragter für Flüchtlingsmanagement und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, an „NEUKÖLLN-AKTIV“ und „WILD-AKTIV“ der GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH sowie 18 weitere Projekte übergeben.

Bei „NEUKÖLLN-AKTIV“ und „WILD-AKTIV“ erarbeiten sich junge Menschen, die in schwierigen Lebenslagen stecken, mit Lerngruppen, Sportpädagogik und Praktika den Berufseinstieg. Dr. Andreas Schmidt, Analyst bei PHINEO: „NEUKÖLLN-AKTIV und WILD-AKTIV leisten mehr, als nur Vermittlungshemmnisse abzubauen: Sport, Bildung und berufliche Erprobung verändert das ganze Lebensumfeld der jungen Menschen.“ Sport spielt in den Projekten der GSJ eine zentrale Rolle.

Sport ist nicht per se ein Medium, über das Menschen positiv beeinflusst werden. Es müssen gewisse Rahmenbedingungen vorliegen, um die positiven Wirkungen des Sports zu erzielen. Die Projekte der GSJ bieten diese Rahmenbedingungen: Sie erweitern den Sport und reichern ihn (sozial-)pädagogisch an. Sie flankieren ihn mit Maßnahmen der Jugendsozialarbeit, die sie auf hohem fachlichem Niveau und äußerst zuverlässig in Kooperation mit anderen Partnern durchführen. Unter diesen Bedingungen entfaltet der Sport seine Wirkung auf die Zielgruppen und erzielt positive Effekte für die Gesellschaft.

Hintergrund:

Jährlich scheitert eine Viertelmillion junger Menschen am direkten Übergang von der Schule in eine Ausbildung. Das Analysehaus PHINEO hat in einem 1,5-jährigen Verfahren untersucht, was junge Menschen nachhaltig beim Sprung ins Arbeitsleben unterstützt. Einige Kernergebnisse: Gemeinnützige Projekte leisten viel, wenn es darum geht, auch benachteiligten Jugendlichen den Übergang zu ermöglichen. Sie gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen ein, orientieren sich an den lokalen Bedarfen und sind meist gut vernetzt mit den Unternehmen und Schulen vor Ort.

Der PHINEO-Themenreport „Job in Sicht“ zeigt Qualitätskriterien für wirksame Projekte am Übergang in den Beruf und gibt Tipps für Geldgeber. Außerdem werden die 19 ausgezeichneten Projekte porträtiert. Schirmherr Frank-J. Weise: „Die im Themenreport vorgestellten Projekte sind Anregung und Vorbild. Wir alle können von ihnen lernen, wie wir junge Menschen noch besser unterstützen können.“ Der Report wurde gefördert durch die HIT-Stiftung und die JPMorgan Chase Foundation. Er steht kostenfrei zur Verfügung unter www.phineo.org/publikationen. PHINEO ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Spendensiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützt PHINEO gemeinnützige Organisationen und InvestorInnen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren.

Weitere Infos gibt es hier